Sonne der Menschheit

Sonne der Menschheit

Kim-Jong-un, das Genie der Genies‹, auch die ›Sonne der Menschheit‹, verdankt seine Titel wohl kaum der Leuchtkraft seiner 150 kg schweren Kolossalausdehnung. Beide Zuweisungen könnten in ihrer Blümeligkeit aus einem Poesiealbum stammen. Traditionell schmückt sich die Kim-Dynastie eh mit Beinamen, die in ihren Farbenpracht uns Westler grau und grämlich aussehen lassen:

           Vater des Volkes – Überragende Person – Geliebter Führer – Garantie der Einheit des Vaterlandes – Schicksal der Nation – Immer siegreicher, festgewillter General – Weltführer des 21. Jahrhunderts – Erstaunlicher Politiker – Glorreicher Mann, der vom Himmel kommt – Erlöser 

um nur einige der Kostbarkeiten zu nennen.

Auf den Gedanken, dass die Glorifizierung der Potentaten proportional zu deren Gewalttätigkeit und Menschenverachtung steigt, darüber will ich nicht spekulieren, aber darüber, ob das Ansehen unserer heimischen Politiker nicht auch mit einem Strauß fantasievoller Titel aufgewertet werden kann. Wen berührt schon die Amtsbezeichnung Bürgermeister, Kämmerer oder Kreistagsabgeordneter? Eben, da ist nix außer der öden Vorstellung von Akten, Klarsichthüllen und Abgabenverordnungen.

Um wie viel freudiger würde unsereins zum Vareler Rathaus eilen, wenn uns der ›Glühende Stern am Firmament‹ empfangen würde, nämlich Bürgermeister Wagner? Und nebenan der ›Überragende und siegreiche Zahlenmagier‹, sprich der Kämmerer, seine Aktiva summiert?

In Zetel hellt sich sogar die Stimmung der Opposition auf, wenn der ›Geliebte und einzigartige Führer‹ Heiner Lauxtermann mit zurechtweisenden Worten nicht spart. Landrat Ambrosy, seines Zeichens ›Glorreicher Mann, der zu den Kühen blickt‹, erblüht neben Umweltminister Olaf Lies, dem ›Grundgütigen Vollbart aller Friesen‹.

Unangefochten in der höchsten Liga spielt die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller, deren Titel bereits Schall und Rauch sind: ›Frollein von Varel‹ – ›Perle des Plenums‹ – und schwer untertreibend: ›Erstaunliche Rakete und glitzernder Diamant des Parlaments‹.

Welch zaubriger Reigen, welch farbtrunkene Artigkeiten. Ein Wunschtraum nur, leider.

Euer Heinzi

(Friesländer Bote, 10.10.2020, letzte Seite)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s