Die NWZ tötet Journalismus

Beispiel Friesische Wehde. Genauer gesagt, Friesländer Bote, Anzeigenzeitung für den Raum Varel, der Friesischen Wehde und angrenzender Orte im Ammerland und der Wesermarsch. Ursprünglich ein politisch und wirtschaftlich unabhängiges Presseorgan, das von der NWZ (Selbstbeschreibung: Nordwest Mediengruppe) abgeschossen und ausgenommen wurde. Natürlich haben die Damen und Herren aus Oldenburg nicht Kanonen mit pressefressenden Kartuschen geladen … Weiterlesen Die NWZ tötet Journalismus

Der Wutwinter kommt

Der Wutwinter kommt

Ein Wutwinter steht uns bevor, das scheint sicher. Über den Wutwinter können sich die Feuilletonisten geradezu wutbesessen erregen, so mein Eindruck. »Wutwinter, Wutwinter«, schallt es uns aus Zeilen und Zwischenzeilen entgegen, und wehe uns Angewüteten, denn wenn der Wutwinter anrollt, hat’s Spaltung der Gesellschaft und Aufruhr und Gewalt und Montagswüterei, Wutplakate, Wutfackeln, Wutgeifer, Wutwüten, das … Weiterlesen Der Wutwinter kommt

Indianer lernen lesen

Indianer lernen lesen

Als Beifang der Winnetou-Diskussion und der Erregung öffentlicher Sprachblockwarte habe ich von einem abgedrehten Kinderlied erfahren, das ich noch nicht kannte und meine kalten Knochen wärmend umspülte. Zur Melodie von John Brown’s Body heißt es: »Alle Kinder lernen lesen, Indianer und Chinesen«. Der Zusammenhang zwischen Kinder, Indianer, Chinesen und Lesenlernen scheint mit der Zange gekniffen … Weiterlesen Indianer lernen lesen

Die Grabsteinfrage

Die Grabsteinfrage

Die Hitze war schuld, da bin ich mir ganz sicher. Sie lässt das Hirn schmelzen, und unten tröpfelt eine kranke Idee raus. Die Idee präsentierte sich mir als Frage, und sobald du die Frage kennst, weißt du, warum ich Onkel Paul das Vergnügen meines Besuchs nicht vorenthalten konnte. Tante Margret schon gar nicht. Na, ich … Weiterlesen Die Grabsteinfrage

Varel -pimp the city

Visionen einer Neugestaltung Ein Gang mit vier Stationen Der Wasserturm Was Uelzen kann, kann Varel schon lange: Die Neugestaltung des Wasserturms vereint Elemente des Hundertwasserbahnhofs mit dem Schwung der Waldorf-Ästhetik, einem Konglomerat aus Zitat und Grundierung, bei dem einem schwindelig werden kann, und das ist nicht nur der Höhe des Bauwerkes geschuldet. Der Wasserturm zu … Weiterlesen Varel -pimp the city