Aus Schlick geboren

Aus Schlick geboren

Diese Woche kein Heinzi im Friesländer Boten. Als Ersatz, Seelenschmalz und zum Wundenlecken stelle ich lyrische Kleinodien vor, deren Nenner gleich Zähler ist. DAS VIEH IST AUFGEWACHET Die Sau liegt still und schweigetund aus dem Kuhstall steigetfein Nebelgilbder Gülle Qualm.Ein Elster will wohl fallenvom Tannennadelbraunund wecken in den Stallendie Kühe und die Saun. DANGAST 4.GLASEN … Weiterlesen Aus Schlick geboren

Das Ur im Wald

Das Ur im Wald

»Lausche meinen Versen«, sprach ich zu Kollege Klöpper, »Lyrik vom Feinsten. Du wirst weinen vor Rührung.« »O weia«, ächzte Klöpper, »das schreit nach einem Bier.« »Ruhe jetzt! Also höre: DAS UR IM WALD Es war im Neuenburger Urwald, als wir, mit Opernglas und Käsebrot, dem Ur und Einhorn auf der Spur verpirschten uns auf Abenteuertour. … Weiterlesen Das Ur im Wald

9 Der Abgang – Hamburg

9 Der Abgang – Hamburg

War ja ganz aufregend damals, unsere Konzerte, Performances und Dada-Aufführungen. Du musst bedenken, dass wir noch zur Schule gingen. Gut, das Abitur hatten wir praktisch in der Tasche, nur noch mündliche Prüfungen, aber wir machten uns keine Gedanken, wie es danach weitergehen sollte. Nach einem der Konzerte und der anschließenden obligatorischen Prügelei zwischen Oberschülern und … Weiterlesen 9 Der Abgang – Hamburg

Gute Laune gegen den Viruskoller

Gute Laune gegen den Viruskoller

Egal, was sie anstellen, egal, was sie sich ausdenken, egal, welche Maßnahmen sie ergreifen, prompt hagelt es Vorwürfe und Kritik. Alles würden die Corona-Macher versemmeln, lausig ausführen, fehlerhaft organisieren. Wer da so schimpft sind wir, die Bürger des Staates SchwarzRotGold im Lande ›Unzufrieden‹ sowie die Opposition, die nix zu verantworten hat und aus der sicheren … Weiterlesen Gute Laune gegen den Viruskoller

8 Tüddi Tüddi

8 Tüddi Tüddi

​ Ich komm nicht voran. Wenn ich weiterhin die bübischen Erlebnisse meiner Schulzeit und die unserer Schülerband ausbreite, verliere ich meinen Kompass und verfehle mein Ziel, was da wäre, die Ausweglosigkeit eines fest umrissenen Daseinsentwurfes darzulegen am Beispiel meines Irrens und Versagens durch die verschiedenen Stadien und Frakturen der mir zugeeigneten Lebensläufte. Wiewohl. Wiewohl die … Weiterlesen 8 Tüddi Tüddi

7 Grausige Details einer Entführung

7 Grausige Details einer Entführung

Aus der Alpensaga Im Schatten des WatzbergesEine Nacherzählung Marlene Kaltenfussel hatte noch Zeit. Ein Geräusch hatte sie aus dem tiefsten Schlaf geholt, eine Art Schlurfen oder Rascheln, aber schlaftrunken wie sie war, gab sie nichts darauf. Der Reisewecker würde ohnehin gleich zu Piepen anfangen. Da wurde sie aus dem Hotelbett gerissen und grob auf die … Weiterlesen 7 Grausige Details einer Entführung