Pi

Pi

»Kommt heut nicht der zweite Teil zum ersten Teil?«, rief ich durchs Haus in der Hoffnung, aus irgendeiner Ecke eine Antwort zu bekommen. Plötzlich wurde mir bewusst, dass der Satz zwar plausibel klang – ein zweiter Teil folgt in der Regel auf einen ersten Teil –, gleichzeitig aber etwas unklar. Ich hatte den Fernsehfilm im … Weiterlesen Pi

Wahlwerbung mit Schnarchgarantie

Wahlwerbung mit Schnarchgarantie

Von den Wahlplakaten lächeln sie wieder auf uns herab, die Kandidaten und Kandidatinnen. Man muss sich beherrschen, um nicht das Wort ›lächeln‹ durch ›grinsen‹ zu ersetzen. Aber das kennen wir längst, und man könnte sich mehr Abwechslung vorstellen, etwa einen Bewerber mit finsterer Miene, zerfurcht vor Gram und Ungehaltenheit über die miesen Bürger, die ihn … Weiterlesen Wahlwerbung mit Schnarchgarantie

Vererben ist Mist

Vererben ist Mist

»Wem wollt ihr eigentlich euren ganzen Reichtum vererben?«, frug ich im Tonfall wohlmeinender Sorge. Onkel Paul hatte sich gerade eine Ladung Schlagsahne auf seinen Teller geschaufelt. Unsere Kaffeegesellschaft genoss den Duft der Röstbohnen, und ich hatte den selbstgebackenen Pflaumenkuchen von Tante Margret ausgiebig gelobt und ein drittes Stück auf meinen Teller gehievt als Bestätigung für … Weiterlesen Vererben ist Mist

Der Blockwart in mir

Der Blockwart in mir

Ein Anliegen dieser Kolumne ist es, sich als anwaltlicher Begleiter für sinnfremdes und somit menschliches Verhalten einzubringen. Seit Corona scheint sich allerdings das spielerisch Irrationale in irgendwelche dunkle Ecken zu verkrümeln, wo es niemanden stört. Keine skurrilen Ereignisse würzen die Nachrichten mehr, und von spleenigen Figuren aus dem Land der Fantasterei hört man nur in … Weiterlesen Der Blockwart in mir

Club der Subversiven

Club der Subversiven

Vor ein paar Jahren hatte ich die Idee, das Internet platzen zu lassen. Dafür müsste man eine Schleife programmieren, so überlegte ich, die sich selbst mit jeder Umdrehung multipliziert und exponentiell ansteigende Ressourcen verbraucht, bis das System explodiert. Ich konsultierte Timo, den Computer-Nerd, aber der muffelte nur: »Funktioniert nicht.« Falls du jetzt denkst, dem Heinzi … Weiterlesen Club der Subversiven

Das N-Wort des N-Wortes des N-Wortes

Inzwischen ist das N-Wort selbst zum N-Wort geworden. So jedenfalls kommt es mir vor, und Leuten (Masochisten, Selbsthasser, Anarchisten), die es wagen, das eigentliche N-Wort in den Mund zu nehmen wie jüngst Annalena Baerbock, bleibt als letzte Ausflucht vor dem Shitstorm des Internet-Mobs und der sensationslüsternen Medienheinis grad die Emigration in ein fernes Land, Grönland … Weiterlesen Das N-Wort des N-Wortes des N-Wortes