Das Netzkabel

Neulich habe ich alle meine Musik-CDs weggeworfen. Eigentlich wollte ich mir ein Album von Tom Waits anhören, das, wo vorne auf dem Cover kein Maultier drauf ist, obwohl der Titel ›Mule Variations‹ das geradezu einfordert. Gut, mit mule könnte auch Drogenkurier gemeint sein, bei Tom Waits liegt das nahe, aber wurscht, denn der CD-Player gab eh keinen Mucks von sich. Ich befolgte dann einen Ratschlag von Kollege Klöpper und schlug mit der Faust auf das Teil (»Das klappt immer«). Die Vase fiel vom Regal und zerbrach in die 1000 berühmten Stücke, von denen immer die Rede ist, wenn Glas zersplittert. »Das liegt an deinem Musikgeschmack«, belehrte mich Klöpper, »bei Helene Fischer hätte der Apparat noch 45 Dezibel draufgelegt, ein Rausch der Klänge, mannomann.«

War Klöpper auf Drogen? Beim Aufkehren der Splitter entdeckte ich eine ungenutzte Buchse beim CD-Player. »Das Netzkabel fehlt!« rief ich. Klöpper grunzte: »Und morgen früh küss ich dich wach«. Häh?

Wohin ich das Kabel verlegt hatte, wollte mir nicht einfallen, und Klöppers Singsang war mir auch keine Hilfe (»Du hast mein Herz berührt«). Also legte ich den Film meines Lebens ein, nur diesmal im Rückwärtsgang, bis ich zu dem Punkt kam, wo ich das Kabel zum letzten Mal in der Hand gehalten hatte, und das war vor ca. drei Jahren, als ich den CD-Player vom oberen Regalbrett in eine untere Etage verlegt hatte – von wegen Schöner Wohnen – und dabei das Kabel hinten in einer Schublade zwischengelagert hatte.

Dort lag es noch und träumte vor sich hin. Die drei Jahre Karenzzeit allerdings hatten mir schwer zu denken gegeben. Wozu habe ich jedes Frühjahr alle meine CDs abgestaubt? Was sagt die Abwesenheit eines Netzkabels über meinen kulturellen Status? Braucht der Mensch überhaupt CDs? (Klöpper, im Helenenwahn: »Weil Liebe nie zerbricht«) Im Rausch (!) der Erkenntnis habe ich dann alle meine Musik-CDs weggeworfen.
Gestern hat die Weibin hier im Haus einen halben Satz ausgespuckt: „Wo du schon dabei bist …“ Ich stand grad vor dem Bücherregal.

Euer Heinzi

(Friesländer Bote, 30.10.2021,letzte Seite)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s