Die Small 5 vom Watt

Die Small 5 vom Watt

Als Friesländer hast du dem weltgewandten Touri wenig entgegenzusetzen, insbesondere, wenn dieser die Galerie auf seinem Smartphone öffnet und seine »Strecke« vorführt: Die Sammlung der erlegten Big 5 aus Afrika als da sind Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Gottlob, die Jagd mit Flinten wird heute meist ersetzt durch Fotosafaris, wo man den Big 5 aber auch möglichst nahe, praktisch lebensgefährlich, rankommen möchte zwecks eines scharfen Fotos, bei dem du nachher, beim Diavortrag zuhause – ach, Dias gibt’s gar nicht mehr? –, also dann eben beim Gucken aufs Tablet oder schief rüber mit versteiftem Nacken zum Smartphone, optimal auf dem Computermonitor und dort gleich via Instagram, damit die ganze Welt dich für deine Courage bewundern (liken!) kann, wie du auf 2 Meter Entfernung dem griesgrämigen Löwen in die Augen geschaut hast und dann – knips –, das Ding ist im Kasten, weiter geht’s zum nächsten Big 5-Exemplar.

Das sei alles Affenkram, moserst du, heute schraubt man ein Superteleobjektiv vor die Kamera, und dann, du hast grad mal einen Fuß vor die Veranda der Big-5-Hunting-Logde gesetzt, verewigst du den Elefanten auf die Dateikarte, herangezoomt auf Naturgröße, dabei rumpelt der Koloss in kilometerweiter Entfernung durch die Serengeti. Nervenkitzel? Da lachen ja die Erdferkel.

Wenn es so ist, denke ich, kann ich gleich zuhause bleiben und die Big 5 in Friesland ablichten. Bloß, außer Kühen, Schafen und einem verirrten Dackel ist da nix und Big 5 voll unterdimensioniert, da lohnt es nicht, den Püster aus dem Halfter zu ziehen resp. die Kamera aus der Tasche, pah Kamera, da reicht ja wohl das Smartphone.

Womit ich nicht gerechnet hatte, war das Internet. Hie und da ploppt ein Flimmerdings auf, und was sehe ich plötzlich? Die Aufzählung der Small 5 vom Watt: Garnele, Wattwurm, Muschel, Schnecke und Krabbe. Mann, da brennt einem das Safariefieber ein Loch in den Pelz, und dem weltgewandten Touri zeigt man den Stinkefinger: Guck hier, wenn du auch nur einen der Small 5 vor die Linse kriegst, aber was rede ich, dafür braucht es Mut, Härte, Gummistiefel und vor allem Friesenhaftigkeit. So was lernt man nicht in Bottrop. Entweder man hat es, oder das will ich gar nicht verraten.

Euer Heinzi

(Friesländer Bote, 16.04.2022, letzte Seite)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s