Kunstmangel aufgedeckt (12)

In Varel und umzu

Fall 12: Die Texttonne










Kaum hatte das Kunstregulierungskommando (KRK) den Kunstpfusch ‚Eisenmann‘ repariert, da jagte die Kunstpolizei es schon zur nächsten Baustelle. Zusätzlich zum Eisenmann nämlich, links neben der Tür zum alten Zollamt, verunstaltete eine rostende Tonne (Rost !!!!!!) das maritime Ambiente des Vareler Hafens. Der vorgeblich künstlerisch wertvolle Text auf der Tonne („Gefahren“, „Qual“, „nie“ …) erwies sich als plumper Versuch, dem Kloben eine Art Tiefsinn anzupappen.
Der vom KRK installierte Ersatz vermittelt nunmehr eine ergreifende Textbotschaft, Farbharmonie, Gaumenfreude und Linsen mit Würstchen. Ein Kunstwerk, bei dessen Anblick Andy Warhol einen Tomatendünnpfiff in die Fettecke von Joseph Beuys geschissen hätte.


















Untere Kulturschuttbehörde Friesland (H. J. Teschner)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s